Startseite

wir-haben-ein-herz-fuer-inklusion-62-kb

Wir begrüßen dich beim Sozialdenker e.V. in Berlin.

Der Verein Sozialdenker e.V. hat sich zur Aufgabe gesetzt, an der Entstehung einer inklusiven Wertegesellschaft mitzuwirken.

Inklusion_im_Blick

Was bedeutet Inklusion und inklusive Wertegesellschaft?

Inklusion kommt aus dem Lateinischen und bedeutet einschließen und einbeziehen.

Inklusive Gesellschaft bedeutet, dass jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt sowie selbstbestimmt an dieser Gesellschaft teilhaben kann – unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Bildung und Behinderungen.

In einer inklusiven Gesellschaft gibt es keine definierte Normalität.  Normal ist allein die Tatsache, dass Unterschiede vorhanden sind.

Diese Unterschiede werden als Bereicherung in der Gesellschaft angesehen und haben keine Auswirkungen auf das selbstverständliche Recht der Menschen auf Teilhabe.

Aufgabe einer Gesellschaft ist es, in allen Lebensbereichen Strukturen zu schaffen, die es allen Mitgliedern dieser Gesellschaft ermöglicht sich barrierefrei darin bewegen zu können. Bildung und Berufsbildung ist ein  Schwerpunkt einer inklusiven Gesellschaft,  um Teilhabe und Bildung für alle zu verwirklichen.

Dafür setzen wir uns auf gesellschaftlichen und politischen Ebenen für verantwortungsvolle  inklusive Teilhabe aller an Erziehungs-, Bildungs- und Berufsbildungspolitik ein und fördern individuelle Bildungsmöglichkeiten in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung.

Das Ziel muss die uneingeschränkte Umsetzung der UN-Menschenrechtskonvention,  der UN-Kinderschutzkonvention und der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) sein.

Gemäß der UN-BRK haben Menschen mit Behinderungen ein Anrecht darauf, an der Gesellschaft als gleichberechtigtes Mitglied teilzuhaben.

Diesem Gebot kommen wir nach, indem wir Ausstellungen, kulturelle- und Schul- und Familien Projekte anbieten, bei denen Behinderte und Nicht-Behinderte durch gemeinsame Interaktionen den Nutzen ihrer jeweiligen Talente miteinander teilen und daran wachsen.

Dies trägt auch zu der Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur, der Gesellschaft sowie der Völkerverständigung bei.

Wir unterstützen die Forderungen für Menschen mit einer Behinderung jeden Alters gemäß der UN- BRK und für die Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende gemäß der UN- Kinderrechtskonvention:

In allem ist integriert die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Förderung des Schutzes von Ehe, Familie und unterschiedliche Lebensgemeinschaften (Ehe für Alle),  sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke.

Inklusion ist ein Menschenrecht.

Die Sozialdenker engagieren sich als Ideengeber und Unterstützer auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für die Umsetzung einer sozialen inklusiven Wertegesellschaft und Bildungskette, einer solidarischen Gesundheits- und Vollpflegeversicherung, der Unterstützung von Angehörigen und Opfern von Straftaten mit dem ANUAS e.V..

Die Sozialdenker wollen in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen Aufklärungsarbeit betrieben. Wir können Menschen bewegen, sich sozial und zivilgesellschaftlich zu engagieren.

Wir wollen die Gesellschaft  inklusiver, solidarischer und gerechter gestalten.